Veranstaltungen   

Komfortklimageräte und Kaltwasser-Klimasysteme im Fokus

Auf der diesjährigen Chillventa präsentiert S-Klima eine Vielzahl an Neuheiten von Mitsubishi Heavy Industries sowie die überarbeitete CompTrol und e-CompTrol Steuerungs- und Regelungstechnik. Darüber hinaus zeigt der Komfortklima-Spezialist erstmals eine komplette Baureihe an Kaltwassersätzen und passenden Innengeräten.

Hamburg | Hamburg, 03. September 2018. S-Klima ist auch in diesem Jahr mit einem eigenen Messestand (Halle 4, Stand 327) auf der Chillventa 2018 in Nürnberg vertreten. Als exklusiver Vertriebspartner der Klimatisierungssparte von Mitsubishi Heavy Industries in Deutschland wird S-Klima erstmals die neu entwickelten FDTC KXZ Deckenkassetten vorstellen. Die Deckenkassetten im kompakten Euroraster-Format sind in Leistungsgrößen von 1,5 bis 5,6 kW Kühlleistung und 1,7 bis 6,3 kW Heizleistung erhältlich und in zwei Ausführungen verfügbar: Mit Standardpaneel oder mit Komfortpaneel für eine optimierte Luftverteilung. Außerdem zeigt S-Klima neue Split-Außengeräte der FDS-Serie für den klimaschonenden Betrieb mit R32-Kältemittel sowie ein platzsparendes VRF-Außengerät aus der KX Lite Produktfamilie mit einer Kühl- und Heizleistung von 22,4 kW bis 28 kW.

Erstmals werden auf der Chillventa auch die neuen, kompakten Kaltwassersätze zum Kühlen und Heizen von S-Klima zu sehen sein. Diese werden passgenau ergänzt durch ein umfangreiches Angebot an wassergekühlten Deckenkassetten, Kanalgeräten, Zubehör und weiteren Innengeräten des italienischen Klimaspezialisten Eurapo, dessen Portfolio unlängst in das Vertriebsprogramm von S-Klima aufgenommen wurde.

Auch im Bereich der Steuerungs- und Regelungstechnik zeigt S-Klima wichtige Neuerungen. So bieten die überarbeiteten CompTrol und e-CompTrol Produktfamilien jetzt auch eine innovative Temperaturautomatik, mit deren Hilfe Klimasysteme vollautomatisch und zu jeder Tageszeit in den bedarfsgerechten Betriebszustand gebracht werden können. Darüber hinaus wurde die Anwenderoberfläche der beiden Produktfamilien verbessert und im Responsive Webdesign überarbeitet. Das heißt, Darstellung, Aufbau und Funktionalitäten passen sich jetzt flexibel und automatisch an die jeweiligen Endgeräte an – egal ob Tablets, Smartphones oder Notebooks. Zudem lassen sich Zählerstände und Systemparameter nun auch als Trendkurve darstellen und individuelle, personenbezogene Profile mit umfangreichen Rechtevergaben einrichten.